il_volo

Italien beginnt traumatisierte Asylsuchende zu integrieren

Allein gelassen vom Rest Europas zeigt Italien nun vor, wie mit traumatisierten Asylsuchenden umgegangen werden kann und schuf ein bis dato ungewöhnliches Integrationsprojekt in Apulien.

Die durch Abwanderung zum Sterben verurteilte Stadt Riace wurde mit Menschen aus den Ländern Afghanistan, Somalia, Eritrea und dem Irak besiedelt und damit wieder zu neuem Leben erweckt. Der Bürgermeister Domenico Lucano, der Gastfreundschaft als oberste Prämisse sieht, darf stolz auf sich sein. Die einzigen Bedingungen, die er stellte waren der Wunsch nach Arbeit und Interesse an der italienischen Kultur. 180 Migranten konnten somit erfolgreich integriert werden. Sie halfen bei Renovierungsarbeiten, belebten die Handwerkskultur und den Handel und verhinderten mit ihren Kindern, dass Schulen geschlossen werden mussten.

Kein Geringerer als Wim Wenders widmete dem Projekt einen Kurzfilm in 3D mit dem klingenden Namen “Il Volo”(Der Flug).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>